Leopoldine Schopfhauser, 97 Jahre jung, Mondsee

Mein Name ist Leopoldine Schopfhauser – ich bin im 98. Lebensjahr und durch meine Tochter auf Frau Heidi Skripac aufmerksam geworden.

Wie man sich vorstellen kann, gibt es in meinem Alter einige „Wehwehchen“.

Mir legte meine Tochter ans Herz, mich mittels Atlaslogie behandeln zu lassen. Ich war nach anfänglichem Zögern, weil ich die Atlaslogie noch nicht kannte, dann doch bereit, diese für mich neue Behandlungsmethode auszuprobieren.

Zur Erstbehandlung besuchte mich Heidi in meiner Wohnung in Mondsee. Sie brachte dazu ihre mobile Behandlungsliege mit. Daher konnte die erste Atlaslogie-Behandlung in der mir vertrauten Umgebung stattfinden.

Die weiteren Atlaslogie-Behandlungen fanden in Heidis Praxis statt. Meine Tochter hat mich jeweils hin- und zurückgefahren. Der Erfolg der Atlaslogie-Behandlung ist eine weite Wegstrecke allemal wert.

Nachdem ich nun mit meinen Atlaslogie-Behandlungen fertig bin, kann ich über einen erstaunlichen Behandlungserfolg berichten:

* Einige meiner „Wehwechen“ haben sich von Behandlung zu Behandlung aufgelöst und sogar meine langjährigen Rücken- und Beinschmerzen besserten sich.

* Meine „Wanderschmerzen“ (es zwickt einmal hier und dann wieder dort) sind inzwischen ebenfalls weg.

* Nach meiner Erinnerung konnte ich seit der 3. Behandlung besser schlafen.

* Meine Verdauung hat sich ab der ersten Behandlung deutlich gebessert.

Alles in allem eine sehr positive Entwicklung.

Die Atlaslogie-Behandlungen bei Heidi haben sich sehr positiv auf mein Wohlfühlen ausgewirkt, dafür bin ich Heidi mit Ihrer Atlaslogie sehr dankbar.

Natürlich werde ich keine 50 mehr!

Ich kann die Atlaslogie jedem empfehlen, unabhängig davon, wie alt man ist!

Denn Wohlfühlen ist das Wichtigste und das umso mehr, je älter man ist.

Leopoldine Schopfhauser

Zur Übersicht – Klienten berichten